Home 2015-10-20T21:02:21+00:00

Seit Mitte der Fünfzigerjahre sind die sechs Evangelisch-reformierten Kirchgemeinden im Kanton Schwyz selbständige öffentlich-rechtliche Körperschaften mit dem Recht, Steuern einzuziehen. Über den Evangelisch-reformierten Kirchenverband der Zentralschweiz (vormals Diasporaverband) waren sie dem Schweizerischen Evangelischen Kirchenbund angeschlossen.

Eine Änderung der Staatsverfassung des Kantons Schwyz verlangte in den Neunzigerjahren die Schaffung einer Römisch-katholischen und einer Evangelisch-reformierten Kantonalkirche. Als erste «Staatskirche» im Kanton Schwyz entstand auf Beginn des Jahres 1998 die Evangelisch-reformierte Kantonalkirche.

Bis zur Auflösung des Evangelisch-reformierten Kirchenverbandes der Zentralschweiz auf Ende 2002 war die Kantonalkirche Schwyz Mitglied. Seit dem 1. Januar 2003 ist sie Mitglied des SEK (Schweizerischer Evangelischer Kirchenbund) und dort mit zwei Personen in der Abgeordnetenversammlung vertreten.

Aktuelle Hinweise!

Die 6. Legislatur 2018-2021 hat begonnen – wir legen los!

Liebe Leserinnen und Leser

In der Evangelisch-reformierten Kantonalkirche hat die neue Legislatur 2018-2021 mit der konstituierenden Abend-Synode vom 17. Januar 2018 in Einsiedeln offiziell begonnen. Nebst Wahlen, Vereidigung und Wahlen für Synodale Kommissionen wurde auch das ‚Büro der Synode‘ gewählt. Es besteht aus folgenden Mitgliedern:

Roland Meyer, Kirchgemeinde March (Präsident – neu)
Ueli Dubs, Kirchgemeinde Höfe (Vizepräsident – bisher)
Michael Jaeggi, Kirchgemeinde Einsiedeln (Aktuar – neu)

Weitere Details unter: www.ref-sz.ch/konstit-synode_17-01-2018_blog/

Wir alle freuen uns auf eine lebendige und produktive Legislaturperiode.

Ihnen, liebe Leserinnen und Leser wünschen wir eine schöne und gesunde Winterzeit!

Ihre Schwyzer Kantonalkirche
Heinz Fischer und das Kirchenrats-Team

X